Schöne Erzgebirge Schwibbogen und Lichterbogen zu Weihnachten, 3D Schwibbögen aus dem Erzgebirge mit LED

Bestseller

Schwibbogen Erhöhung Weihnachtsglocke

6,00 ¤

Schwibbogen Erhöhung Weihnachtsengel

6,00 ¤

Doppelschwibbogen Erzgebirge Bergmann natur 43x30cm

74,00 ¤

Doppelschwibbogen Erzgebirge Weihnachtsnacht 43x30 cm

62,50 ¤

RATAGS LED Schwibbogen Winterwald 25x16cm

38,50 ¤

Schwibbogen 3D Erzgebirge Fachwerkhaus 43x30cm

162,00 ¤

 

incl. 19 % UST exkl. Versandkosten
Seiten:  1  2  nächste Seite 
Zeige 1 bis 45 (von insgesamt 81 Artikeln)

Hersteller:

Schwibbogen

) * incl. 19 % UST exkl. Versandkosten

Seiten:  1  2  nächste Seite 
Zeige 1 bis 45 (von insgesamt 81 Artikeln)

Erzgebirge 3D Schwibbogen, Doppelschwibbogen, LED Lichterbögen

Schwibbogen

Der Schwibbogen, auch Lichterbogen genannt, hat seinen Ursprung im Erzgebirge durch Weihnachten im Bergbau. Er besitzt eine lange Tradition in der erzgebirgischen Holzkunst.

Aus dieser Tradition heraus entwickelte sich im Erzgebirge der heutige Lichterbogen, Doppelschwibbogen 3D-Schwibbogen und LED Schwibbogen, die wir zur Weihnachtszeit gerne als Dekoration in das Fenster stellen. Schwibbögen aus dem Erzgebirge sind wegen ihrer schönen Holzarbeit weithin bekannt.

Die meisten unserer Schwibbögen und Lichterbögen aus dem Erzgebirge sind mit einer modernen stromsparenden LED Beleuchtung ausgestattet. Schwibbogen LED können bei Defekt einzeln gewechselt werden.


Hinweis: Bei elektrischen LED Schwibbögen und LED Lichterbögen ist für viele Länder auch eine landestypische Ausführung in 110V bzw. mit passendem elektrischen Anschlußstecker lieferbar (Bitte in Bemerkungen angeben). Die Lieferzeit kann sich dabei um ca. 1-2 Wochen erhöhen.


Geschichte der Schwibbögen: Ging das Bergbaujahr glücklich zu Ende, hängten die Bergmänner am Zechenheiligabend ihre Grubenlampen an den hölzernen Bogen des Stollenmundloches. Dieser gebogene Querbalken gab den Schwibbögen die Form. Zur Weihnachtsfeier selbst, der Mettenschicht, hängten die Häusler dann ihre Leuchten wie ein Lichterbogen an der Wand auf. So deuteten sie das Mundloch des Stollens an, aus dem sie Tag für Tag nach harter Arbeit aus der Dunkelheit des Berges wieder ans Licht traten.

Zurück